Funfetti_Cake_quer_3.png

Funfetti Birthday Cake in Kooperation mit Kochhaus

Ich liebe alle meine Rezepte! Jedes Rezept, das ich kreiert habe, hat seine Inspirationsquelle - sei das eine Zutat, eine Saison oder ein besonderer Anlass. Es ist dieser bestimmte Rahmen den ich brauche, um ein neues Rezept zu entwickeln - denn es stecken immer viele Gedanken, Leidenschaft und Arbeit dahinter.

Umso mehr habe ich mich gefreut als mich das Kochhaus gefragt hat, ob ich anlässlich ihres 7-jährigen Jubiläums den Geburtstagskuchen kreieren würde! Ich liebe es Geburtstage zu feiern und so ist der Funfetti Birthday Cake der perfekte Weg mitzufeiern: Feiner Biskuit, buntes Konfetti und Schokoladen Frosting noch dazu. Pfiffig und trotzdem klassisch – köstlicher geht es nicht!

Wer von euch das Kochhaus noch nicht kennt, dem empfehle ich einen Besuch in einem der vielen Märkte. Hier dreht sich alles ums selber kochen. Und dazu passt auch mein Motto ganz gut: „Jeder kann backen“ – denn es wird euch beim Kochhaus besonders leicht gemacht: Ihr erhaltet neben dem Rezept alle dazugehörenden Zutaten fertig portioniert. Mit der Schritt-für-Schritt Anleitung ist das Kochen und Backen ein Kinderspiel.

Aber zurück zum Wesentlichen, dem Funfetti Cake. Über die Jahre habe ich schon einige Geburtstagskuchen kreiert, wie ihr euch denken könnt. Bei jedem neuen Rezept habe ich eine sehr klare Vorstellung von der Form, der Farbe und dem Geschmack, deshalb probiere ich eine neue Kreation so oft aus, bis sie perfekt ist und genau meine Vorstellung trifft. Denn ich möchte, dass jeder das Rezept optimal nachbacken kann. Der Funfetti Birthday Cake verdankt seinen Namen vor allem den bunten Zuckerstreuseln. Diese werden nicht nur auf den Kuchen gestreut, sondern auch in den Teig. Mein Wunsch war es, dass beim Aufschneiden nicht nur die Augen vom Geburtstagskind leuchten werden – und ich hoffe, dass mir dies geglückt ist! Essenzen wie Vanillesalz und die bunten Zuckerstreusel machen den Funfetti Cake zu einem besonderen Geschenk, dem niemand widerstehen kann – weil man den eben selber backt. Nichts ist kostbarer als Zeit und Liebe!

Na worauf wartet ihr? Hier geht’s zum Geburtstagskuchen und der Kooperation mit Kochhaus.

Konversation wird geladen