CB_Blog_quer.png

Erfolgsrezept

Mein Erfolg ist hart erarbeitet und Arbeit ist hier auch im Sinne von Überzeugungsarbeit zu verstehen. Bevor ich mein erstes Café eröffnen konnte, habe ich gut ein Dutzend Banken abgeklappert – und mir regelmäßig Abfuhren eingeholt. Wie habe ich die skeptischen Banker dennoch überzeugt? Ich habe ihnen immer Chocolate Chip Cookies mitgebracht. Das sind wohl die süßesten Argumente – wer kann da schon „Nein“ sagen ;-)

Ganz ehrlich: Als ich 1985 mit meiner Tanztruppe nach Berlin kam, ahnte ich nicht, dass ich einmal Café Besitzerin und Buchautorin sein würde. Kochen war immer ein wichtiger Bestandteil meines Lebens und Backen meine große Leidenschaft. Aber eigentlich hat mich ein ganz anderes „Problem“ zu meinem Erfolg geführt: der abscheuliche Automatenkaffee in Berlin. Man will Kaffee genießen und der damalige Kaffee schmeckte so scheußlich. So entstand die Idee der eigenen Kaffeerösterei mit Café. Als Frau und Ausländerin war ich aber nicht gerade der bevorzugte Geschäftspartner. Aufhalten kannte mich das jedoch nicht, im Gegenteil. Gerade dieser erste Widerstand hat mich angespornt noch energischer für meine Ziele zu kämpfen und zu meinem Vorteil zu nutzen. Ich bin stolz auf meine amerikanischen Wurzeln und stolz eine Frau zu sein. Und das führt mich wieder zu den Chocolate-Chip-Cookies, denn meine Lei­den­schaft für das Backen hat mit diesem amerikanischen Klassiker begon­nen. Sie bedeuten Heimat für mich und der Geruch und Geschmack von frisch gebackenen Cookies sind ein wahrer Seelenschmeichler. Ich erinnere mich, dass ich sie mit meiner ganzen Familie früher gebacken habe. Am Ende war manchmal kaum genug Teig für die Cookies übrig, da wir vorher schon so viel genascht hatten. Aber ein eigenes Café zu eröffnen und dort Selbstgebackenes zu verkaufen hatte ich trotzdem nicht direkt im Sinn. Meine Reise ging zunächst in eine ganz andere Richtung. Ich habe an der Columbia University in New York Tanz- und Theaterwissenschaften und Philosophie studiert.

Erst nach der Geburt meiner zweiten Tochter war es für mich an der Zeit, etwas anderes zu machen. Amerikanische Gebäckklassiker wie Brownies, Muffins und Cookies waren damals noch Besonderheiten in Berlin – genauso wie wirklich guter Kaffee – und so eröffnete ich 1994 in Kreuzberg „Barcomis Kaffeerösterei“ mit Café. Drei Jahre später folgte das Deli in Mitte. Mittlerweile ist mein siebtes Buch erschienen und ich habe viele Stunden vor der TV-Kamera gestanden, um meine große Leidenschaft zum Backen mit euch zu teilen.

Mein Erfolgsrezept

Disziplin, detaillierte Organisation und vor allem Leidenschaft.

Ohne Leidenschaft schmeckt nicht nur jeder Kuchen pfade, sondern das ganze Leben. Findet eure Leidenschaft und verfolgt sie! Verliert das Ziel nicht aus den Augen, aber denkt auch daran, dass es kein Navi fürs Leben gibt. Kleine Umwege gehören dazu und jede Erfahrung macht uns reicher!

Und für alle die jetzt die Chocolate Chip Cookies nicht mehr aus dem Kopf bekommen, habe ich hier das Rezept für meine Stimmungsmacher in allen Lebenslagen.

Meine Tipps für Euren Erfolg

Tipp 1: Früh aufstehen und die Ruhe vor dem Sturm nutzen, den Tag zu sortieren und Prioritäten zu setzen.

Tipp 2: Führt Listen! Ich liebe sie. Listen geben mir einen Rahmen und die Möglichkeit, Prioritäten zu setzen. Das Abhaken ist immer ein schöner Moment – denn man hat etwas geschafft.

Tipp 3: Um Sachen umzusetzen, muss man selber ganz klar im Kopf sein und auch wissen, wo man Kompromisse machen kann und wo es nicht geht.

Tipp 4: Mit dem richtigen Partner an der Seite ist vieles überhaupt erst möglich – und auch gleich doppelt so schön. Für mich stand immer fest: Familie und Karriere sind vereinbar. Aber man muss seine Vorstellung mit seinem Partner vereinbaren bzw. aushandeln können und wollen.

Tipp 5: Egal was die anderen machen: bleibt Euch selbst treu und seid ehrlich zu Euch selbst.

Und hier mein letzter Tipp: Als Unternehmerin, Ehefrau und Mutter rate ich euch: Verliert auch in stressigen Phasen nie Euren Sinn für Humor!

xxx Cyn

Konversation wird geladen